Manches Mal muss man sich auf das Wesentliche reduzieren und die geliebte Binsenweisheit einfach gegen etwas Vielfalt eintauschen. Zum Start der neuen Abcieren-Saison galt es ein Alphabet zu rahmen. Nicht irgendeines, sondern jenes welches, in 3D. Typografie zum Falten - Das Alphabet zum Anfassen nah. Das Alphabet Deh Ah eSS
Das Bild zum Sonntag! Immer wieder sonntags ein Bild, ein einzig Bild. Ohne viele Worte oder gar Geplänkel... Hab vielen Dank für deine Aufmerksamkeit, liebst Sandra.
Wenn ich einmal groß bin, dann, ja dann mache ich alles anders. Denkste. Diesen tagträumenden Vorsatz brach ich schneller als King Kong ein Streichholz. Heute neige ich tendenziell dazu, meine Kindheitserinnerungen zu verschenken. So darf sich der Dreikäsehoch über diese Blumenpresse freuen, ob sie will oder nicht. Auf diese Weise
Das Bild zum Sonntag! Immer wieder sonntags ein Bild, ein einzig Bild. Ohne viele Worte oder gar Geplänkel... Hab vielen Dank für deine Aufmerksamkeit, liebst Sandra.
Das Bild zum Sonntag! Immer wieder sonntags ein Bild, ein einzig Bild. Ohne viele Worte oder gar Geplänkel... Hab vielen Dank für deine Aufmerksamkeit, liebst Sandra.
Das Bild zum Sonntag! Immer wieder sonntags ein Bild, ein einzig Bild. Ohne viele Worte oder gar Geplänkel... Hab vielen Dank für deine Aufmerksamkeit, liebst Sandra.
Dieser Beitrag entspringt großer Langeweile und ein klein wenig Unsinn stiftendem Papperlapapp. Aber bitte nicht so kleinlich sein. Irgendwie muss ich den großen Gladiolen-Starschnitt schließlich textlich illustrieren. Was lag bei dieser Schwertblume näher als die Größe. Zudem versteht sie sich selbst als Heldin der Blumenwelt. Wahre Größe samt hieb- und
Das Bild zum Sonntag! Immer wieder sonntags ein Bild, ein einzig Bild. Ohne viele Worte oder gar Geplänkel... Hab vielen Dank für deine Aufmerksamkeit, liebst Sandra.
Es grünt so grün die Zeit. Unsere Uhr beschränkt sich nicht mehr nur darauf, die Zeit im Allgemeinen zu verschlingen. Auch Wasser bekommt ihr gut. Grün ist Balsam für die Seele und ich wünschte, ich könnte uns in unserem bescheiden Heim mehr angedeihen lassen. Jedoch mangelt es bisweilen an Licht
Das Bild zum Sonntag! Immer wieder sonntags ein Bild, ein einzig Bild. Ohne viele Worte oder gar Geplänkel... Hab vielen Dank für deine Aufmerksamkeit, liebst Sandra.
Sternschnuppen mit dem bloßen Auge einzufangen erfordert viel Zeit und noch mehr Geduld. Denn Sternschnuppen sind eher selten und kurzlebig. Nur wenige Sekunden sind sie zu sehen, bevor ihnen das Licht ausgeht. Doch es kommt nicht nur das gewittrige Nass gebündelt vom Himmel. Bis Mitte August gehen die Sterne gleich
Das Bild zum Sonntag! Immer wieder sonntags ein Bild, ein einzig Bild. Ohne viele Worte oder gar Geplänkel... Hab vielen Dank für deine Aufmerksamkeit, liebst Sandra.
Um fair zu sein, müsste ich das Wort in diesem Beitrag dem vielseits geschätztem Herrlichen überlassen. Dieser entschuldigt sich und verweist auf seine Schreibblockade. Die lyrische Ladehemmung tritt bisweilen recht selektiv auf wie mir scheint. Denn das Ehrenamt des Weihnachts- und Grußkartenschreibens habe ich seit Jahren inne. Svefn-g-englar Das ist
Das Bild zum Sonntag! Immer wieder sonntags ein Bild, ein einzig Bild. Ohne viele Worte oder gar Geplänkel... Hab vielen Dank für deine Aufmerksamkeit, liebst Sandra.
Aloha, Urlaub! Viel Zeit, viel Ruhe, viel Sommer - so lauten die Vorsätze für die kommenden Tage. Vollständigkeitshalber ergänze ich sie durch Barfußlaufschuhe, Getränk mit Schirmchen und reichlich Sonnenschein über der selbst gewählten Idylle. Jedwediges Talent reduziert das Arbeitspensum auf das Mindeste, um Entspannung und Glück zu hegen. Ich freue
Das Bild zum Sonntag! Immer wieder sonntags ein Bild, ein einzig Bild. Ohne viele Worte oder gar Geplänkel... Hab vielen Dank für deine Aufmerksamkeit, liebst Sandra.
Angewandte Eitelkeit. Meine Schmucksammlung hält sich im Rahmen. Das meine ich wortwörtlich, aber was weiß ich weibliches Wesen schon... Was kann ich dafür, dass ich an den 3 zierenden Habseligkeiten des Herrlichen gemessen werde. Um nicht den Überblick über die 7 schmückenen Sachen zu verlieren, suchte ich nach einer zeitlosen
Das Bild zum Sonntag! Immer wieder sonntags ein Bild, ein einzig Bild. Ohne viele Worte oder gar Geplänkel... Hab vielen Dank für deine Aufmerksamkeit, liebst Sandra.
Sonntags. Der Wecker ist gnadenlos und leider auch außer Schlagdistanz. Ein Seufzer entweicht. Ich hätt´ da wohl noch... Es nützt alles nichts, ich muss raus. Am Räuspern der Kaffeemaschine erkenne ich, dass das Herrliche bereits aufgestanden ist. Es ist Trödelmarkt. Wir machen Platz. Platz mache ich auch auf dem Nachttisch,
Das Bild zum Sonntag! Immer wieder sonntags ein Bild, ein einzig Bild. Ohne viele Worte oder gar Geplänkel... Hab vielen Dank für deine Aufmerksamkeit, liebst Sandra.
Die alltägliche Sommerzeit lässt mein Zeitmanagement etwas durcheinander purzeln. Jaja, die Zeit ist die denkbar undankbarste Erscheinung. Die Uhr, das Symbol der Zeit, dreht sich schneller als gedacht. Aber wieso ist die Zeit eigentlich so, wie sie ist? Kann man pünktlich sein, wenn man keine Zeit hat? Und wie lange
Auch wenn die Freude über eine 3er Reihung von `l` Grund genug ist, einen Beitrag über das Stillleben zu schreiben, so war dies nicht mein Urspungsgedanke. Ein Sillleben. Die Darstellung toter bzw. regloser Gegenstände und Tortur im Kunstunterricht. Lebst du noch oder stirbst du schon... Ein Satz mit weitreichenden Folgen.
Das Bild zum Sonntag! Immer wieder sonntags ein Bild, ein einzig Bild. Ohne viele Worte oder gar Geplänkel... Hab vielen Dank für deine Aufmerksamkeit, liebst Sandra.
Die Liebe zu Unkraut ist eine Liebe voller Missverständnisse. Während sich einige am unerwünschten Grün stören, erfreuen sich andere am wilden Wuchs. Nun bin ich trotz Pazellenpächter eher der Töpfchenrücker als fachkundiger Botaniker, sodass mir die Klassifizierung von Zier-, Gift, Gewürz,- Nutz-, Heil- und Unkraut ohnehin nie gelingen wird. Aber
Das Bild zum Sonntag! Immer wieder sonntags ein Bild, ein einzig Bild. Ohne viele Worte oder gar Geplänkel... Hab vielen Dank für deine Aufmerksamkeit, liebst Sandra.
Ich bitte vielmals um Entschuldigung. Das Leiden einer Tofubulette erweckt in mir einfach keine Schuldgefühle. Ich lasse das Würstchen trotz Schlafrock frieren und Quadratfische finde ich schräg. Deren Pfannen-Performance wirkt ausdruckslos. Sorry. Ich bin unbarmherzig. Ich bin Vegetarier. Aus reinem Pflanzenhass entschied ich mich für diese kulinarische Lebensweise. Stattdessen befriedige
Es gibt Dinge, an denen fand man einst großen Gefallen und eine gefühlte Ewigkeit später entlockt es einem noch immer die gleiche Begeisterung. Ein simpler Holzuntersetzer - zeitlos wie praktisch. In der Tat ist dieses DIY angesichts meines Alters von Vorgestern. Genauer gesagt, habe ich jenen Untersetzer als Knirps im
Wattwandern statt Gartenarbeit. Der viele Regen ist der Gartensaison nicht zuträglich. Sonne und Wolken tragen ihre Feidseeligkeit ganz ungezwungen aus. Auf das Gezanke hab ich keine Lust mehr. Tendenziös befangen widme ich mich der Outdoorspiele-Produktion und hoffe auf einen baldigen sonnenreichen Siegeszug. Da traf es sich ganz gut, dass ich
Der Frühling scheint diesjährigen von einem gewissen Wankelmut befallen zu sein. Die Monotonie des Graus spiegelt sich just am leckenden Himmel. Und obwohl ich mich in einer Nichtfarbenwelt recht heimelig fühle, sehnsüchelt es nach grünen Wäldern und blühenden Wiesen. Mutter Natur ist hierzulande äußerst bemüht, meinem Verlangen nachzukommen. Anderorts zeigt
Ich habe den Wetterbericht geschaut: auch morgen wird es Licht geben. Sonne? Man übte sich in gepflegter Zurückhaltung. Von Sonne und warmen Temperaturen träumend bereite ich mich auf die Gartensaison vor. Für den tapsigen Besuch und Kinderhände sollen es kleine Spiele sein. Beginnen wir mit dem Einfachsten unter den Zeitvertreibern:

Sämtliche Inhalte, Fotos, Texte und Graphiken sowie Schnittmuster sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden. Ausnahmen bedürfen der ausdrücklichen schriftlichen Zustimmung.

Impressum & Datenschutz
© 2021 ZWO:STE