Schmuckkästchen Ikea Ribba DIY

Schmuckkasten – Bilderrahmen

12. Juli 2016

Angewandte Eitelkeit. Meine Schmucksammlung hält sich im Rahmen. Das meine ich wortwörtlich, aber was weiß ich weibliches Wesen schon…

Was kann ich dafür, dass ich an den 3 zierenden Habseligkeiten des Herrlichen gemessen werde.
Um nicht den Überblick über die 7 schmückenen Sachen zu verlieren, suchte ich nach einer zeitlosen Schmuckschatulle.

Vergebens. Nörgeln hier, mäkeln da. Dass ich mich so pingelig habe, hat mich selbst am allermeisten überrascht.
Wohl aber nicht die Herrlichkeit, der sich über mein übliches Problem echauffierte:

Kreative Sturheit. Sehr klare Vorstellungen und wenn ich Abstriche mache, dann nur um Kratzer auszubessern!

Schmuckschatulle selber machen Ikea DIY

Jetzt war mein Ehrgeiz geweckt. Ich machte mich ans Werk und versuchte es mir selbst Recht zu machen:

  • Eine Holzschatulle – aber nicht zu holzschatullig.
  • Weiß – aber nicht zu weiß.
  • Etwas eigenes – aber nicht zu eigen.
  • Frei von Deko – aber dekorativ.
  • Die Kiste sollte meinen Bedürfnissen gerecht werden und sich schlicht in die Umgebung einfügen.

Puh! Kann ich anstrengend sein. Jetzt merke ich es auch…

DIY-Hochzeit-Schmuckkasten

Nun galt es, das Bild in meinem Kopf umzusetzen und das war überraschend leicht.

Die Rahmenbedingungen dafür gab es beim Schweden und die Kleinteile im hiesigen Heimwerkerbedarf.

Mühelos ließen ich die Einzelteile zu einem ansehnlichen Schmuckkästchen verbinden, das fast schon an einen Schaukasten erinnert.
Selbstverständlich kann man den Rahmen im Deckel auch als Wechselrahmen für Bilder bzw. Postkarten belassen, aber die freie Sicht auf die inneren Werte erspart mir die morgendliche Sucherei.

Und das schönste daran ist, dass mir die triumphierende Genugtuung als Lächeln auch jene Körperregion schmückt, die von Geschmeide gänzlich ausgelassen wird…

Ast

Verlinkt mit creadienstags, dienstagsdinge und handmade on tuesday .

Hab vielen Dank für deine Aufmerksamkeit, liebst Sandra.

Schlagwörter: Geschenk | Holz | Upcycling |


Kommentare

  1. Wendy sagt:

    Ich habe deinen Blog jetzt erst entdeckt und finde ihn fantastisch. Sehr unterhaltsam geschrieben. Ich werde wieder vorbei schauen.
    Lg Wendy

  2. Sophia sagt:

    Deine Idee sprengt mal wieder jeder Rahmen – bin völlig aus dem Häuschen- oder muss ich jetzt Rahmen sagen :-)?
    Ich liebe die schnörkellose Eleganz deiner Ideen * schmelz *

  3. Liebe Sandra,
    und wieder bin ich deiner Wort-Intelligenz und Bildsprache verfallen.
    Von der Idee, dem DIY und der Darstellung dessen ganz zu schweigen…
    Kompliment und…
    Fällst du damit jetzt aus dem Rahmen?
    Positiv gesehen?

    Liebe Grüße
    Julia

  4. Silke sagt:

    Hallo Sandra,
    toller Post und tolle Idee. Morgen steht ein Besuch beim Schweden an. Mein Problem ist nur, das ich so viel Firlefanz an Armbändern Ketten etc habe das ich wahrscheinlich mit 2 Rahmen 100 x 100 cm nach Hause kommen würde. Dafür habe ich allerdings überhaupt keinen Platz. Das muss ich mir mal gut überlegen. Aber vielleicht kann ich mir ein Teil für die besonders schönen Dinge machen. Oh ich sehe schon, das wird wieder ein langer Einkaufszettel….
    Liebe Grüße
    Silke

  5. Kama sagt:

    Wunderschön geschrieben und so fabelhaft erdacht, liebe Sandra! Die Idee ist so genial, dass sie nun weit oben auf meiner Liste stehen wird. Hab noch eine wundervolle Woche.
    Ganz liebe Grüße, Kama

    • Sandra sagt:

      Liebe Kama,
      eine Dinge gehen flink von der Hand, zu flink ;-) Dieses DIY ist eines davon :-)

      Viel Spaß beim Nachbasteln,
      und allerliebste Grüße,
      Sandra

  6. Daniela sagt:

    Einfach und zugleich wunderschön.

    Liebe Grüße, Daniela

    • Sandra sagt:

      Genauso sollte es sein, liebe Daniela.
      Ein klassisches Beispiel für weniger ist mehr :-)

      Einen tollen Start in den Tag wünsche ich dir,
      Sandra

  7. Hallo liebe Sandra,
    eine klasse Idee, wie kommst Du nur immer auf solche alternativen Verwendungsmöglichkeiten und Projekte? Toll fotografiert, man bekommt gleich Lust, das nachzuahmen. Auch wenn das bedeutet, zum Schweden fahren zu müssen…
    Viele liebe Grüße und lieben Dank, Tanja

    • Sandra sagt:

      Es ist ganz einfach, liebe Tanja. Querdenken und improvisieren war eine jener Tugenden, die wir im Osten stets gebrauch(t)en :-).

      Noch hättest du tierische Begleitung auf der Fahrt zum Schweden. Fred als Anstandswauwau :-D

      Liebste Grüße an dich,
      Sandra

  8. sinnenrausch sagt:

    so eine schöne idee! ich muss das nachmachen, liebe sandra. :-) danke für die tolle inspiration!

    herzlichen gruß
    rebecca

    • Sandra sagt:

      Ich habe zu danken, liebe Rebecca. Dein Tangram-Tablett hat mich zu diesem Materialmix verleiten lassen :-)

      Hab´ Dank für die tolle Inspiration :-)
      herzlichst grüßend
      Sandra

  9. Hallo Sandra, eine prima Idee und sehr schön in Szene gesetzt! In Wort und Bild

  10. Nicole sagt:

    Liebe Sandra,
    mal wieder eine sehr schöne Idee!
    Ich mag die Schlichtheit
    …und keines Fall zu holzschatullig ☺

    glg und dir einen schönen Tag
    nicole

    • Sandra sagt:

      Liebe Nicole,
      holzschatullig oder schrullig – ich habe echt mit mir gekämpft, was ich schreibe :-D

      einen noch viel schöneren Tag für dich,
      Sandra

  11. Kebo sagt:

    Liebe Sandra,
    was für eine schöne stilvolle Idee um Schmuck vor Staub zu schützen und zu präsentieren!
    Sonnige Grüße,
    Kebo

    • Sandra sagt:

      Vielen Dank für die lieben Worte.
      Die Schatulle werde ich als Schaukasten sicher vielseitig verwenden können. :-)

      herzlichste Grüße an dich,
      Sandra

  12. Pamela sagt:

    Ganz tolle Idee, liebe Sandra und sieht auch noch supertoll und sehr stylisch aus. Gefällt mir sehr gut. Die „Rahmenbedingungen“… hihi… cooles Wortspiel.

    Liebe Dienstagsgrüße,
    Pamy

  13. Liebe Sandra, das ist ja wieder eine mega tolle Idee! Die muss ich gleich mal ausprobieren, bei 3 Töchtern, kann ich das gut gebrauchen. Herzlichen Dank für´s Teilen. Liebe Grüße, Jule

    • Sandra sagt:

      Liebe Jule, bei 3 Mädchen kommt eine gewaltige Schmucksammlung zusammen :-)
      Jede einzelne kann den Deckelrahmen individuell gestalten – das macht ihnen sicher viel Freude.

      Liebe Grüße
      Sandra

  14. Eine sehr coole Idee und ein schön geschriebener Post!
    Klasse!

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Picknickdecke Tragegurt und Schutergurt aus Gürteln selber machen - DIY-Anleitung
Bikini-Saison
Sommer DIY Naturwebrahmen Wandteppich mit Naturmaterialien selber machen
Schachbretteffekt dank Lichtbrechung im Wasserglas
bestickte Muschel Magneten selber gestalten
Ein Wunsch-Pusteblume
Briefumschläge aus A4 falten
GermanInteriorBloggers_250px Stylebook BlogStars Nähanleitungen, Häkelanleitung, Stricken und DIY Kurse

Sämtliche Inhalte, Fotos, Texte und Graphiken sowie Schnittmuster sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden. Ausnahmen bedürfen der ausdrücklichen schriftlichen Zustimmung.

Impressum & Datenschutz
© 2017 ZWO:STE