Tinte in Wasser invertiert

Schreibblockade & Tinte

25. Juli 2016

Um fair zu sein, müsste ich das Wort in diesem Beitrag dem vielseits geschätztem Herrlichen überlassen. Dieser entschuldigt sich und verweist auf seine Schreibblockade.

Die lyrische Ladehemmung tritt bisweilen recht selektiv auf wie mir scheint. Denn das Ehrenamt des Weihnachts- und Grußkartenschreibens habe ich seit Jahren inne.

Svefn-g-englar
Das ist nicht das Wort des Tages, welches durch sinnfreies Getippe geboren wurde.

Jedenfalls trat das Herrliche als Dirigent in Erscheinung und zähmte diese tanzenden Tintenflecke. Eine wundervolle Darbietung, die in Bewegbild festgehalten die Untermalung von Svefn-g-englar verdient hätte.

Mir fiel dabei eine zentrale Aufgabe zu und der Fernauslöser in die Hand. Mag banal klingen, aber ohne mich gäbe es hier nur Erwachsenenlektüre – so ganz ohne Bild. Man muss sich die Arbeit nur wichtig reden…

Fotografieren von Tinte in Wasser

Aber was tun, wenn die Worte nicht so wollen, wie sie sollen? Wenn man Bilder hat und sie in geschriebener Weise nicht würdigen kann?

Schreibblockaden aufbrechen

  1. Erwürge deinen inneren Kritiker!
    Blende die Bedenken aus und schreibe einfach los. Radieren kann man später.
  2. Originalität wird völlig überschätzt!
    Setze dich nicht unter Druck. Es braucht kein noch nie dagewesenes „Höher-Schneller-Weiter-Thema“; selbst die Banalität der Gummibärchen ist ein lesenswerter Fülltext.
  3. Inspiration als Initialzündung!
    Passe und sauge auf, was du ließt, hörst oder sagst. Oft genügen mir kleine Wortverflechtungen, wie „Sommer mit Wackelkontakt“, um die gedankliche Schreibmaschine anzuwerfen.
  4. Eine gute Struktur fängt oben an!
    Formuliere deine Überschrift. Eine Kernaussage hilft auf Kurs zu bleiben. Strauchelt die Einleitung, mach´ mittig weiter und ergänze die Zwischenzeilen später.
  5. Vertraue deiner Schreibstimme!
    Die Worte werden zu deinem unverkennbarem Stil, ob unterhaltsam, nachdenklich oder gehaltvoll,… Eben du.
  6. Tempo raus – Kaffeezeit!
    Ein Text muss nicht in einem durchgeschrieben werden. Aktuell liegen 7 Blogbeiträge halbfertig in meiner Schublade. Sogar ein Beitrag nur mit zusammenhanglosen Textfetzen ist darunter.
  7. Farbe bekennen!
    Es muss nicht allen gefallen und das ist gut so. Hauptsache du stehst zu deinen Worten.
  8. Ansichten pflegen!
    Wenn nichts mehr hilft, eine Kategorie erfinden oder unter die Betrachter gehen.

Tintenspiele in Wasser fotografierenFotografieren Wasser und Tinte

Tja, ob diese Tipps wirklich hilfreich sind, wird sich zeigen. Sobald das Herrliche seine schreibende Abstinenz überwindet und die Tinte mal nicht für Unterwasserspiele gebraucht…

Wasser und Tinte fotografieren

Verlinkt mit dem SchwarzWeißBlick, creadienstag und dienstagsdinge.

Hab vielen Dank für deine Aufmerksamkeit, liebst Sandra.

Schlagwörter: Kolumne |


Kommentare

  1. Aqually sagt:

    Was für tolle Fotos! Ich bin noch ganz versunken :-) LG Aqually

    • Sandra sagt:

      Bei der ganzen Rumsauerei entstanden wahnsinnig viele Fotos…. Die Bewegung der Tinte in Wasser hatte was träumerisches… ich überlege schon, 1 oder 2 Bilder auf Leinwand entwickeln zu lassen :-)

      Und wenn du nicht versunken bist, wünsche ich dir ein ganz tolles Wochenende,
      liebst Sandra

  2. paulsvera sagt:

    Wow, was für schöne Bilder! Und sehr hilfreiche und gleichzeitig witzige Tipps gegen Schreibblockaden – werde ich beim nächsten Tief berücksichtigen :-) Alles Liebe Vera

    • Sandra sagt:

      Liebe Vera,
      wie es mich freut, dass dir die Bilder gefallen. Da hat sich die Sauerei gelohnt.
      Schön auch, wenn die Schreibtipps hilfreich unterstützen können … Das Herrliche macht noch keine Anstalten :-)

      Liebste Grüße
      Sandra

  3. Liebe Sandra,

    ganz, ganz fesselnde, elegante Bilder!
    Sie haben etwas Leichtes, Entspannendes,
    so dass ich gleich mehrfach hingeschaut habe.
    Und dass ich Fan deines Schreibstils bin,
    da wird sich wohl nie etwas dran ändern ;)

    Liebe Grüße in die Nachbarstadt!
    Julia

    • Sandra sagt:

      Liebe Julia,
      du Muse meines „Sommer mit Wackelkontakts“ :-)

      Die Komplimente gebe ich ans Herrliche weiter. Das Fotografieren hat ja überwiegend er absolviert, ganz Old School mit Klecksen auf dem Boden, Fluchen über das Licht und einer Riesensauerei im Badezimmer (Aquarium blieb heile)…
      Hach…

      Einen grüßend Rüberwink,
      liebst Sandra

  4. Jutta K. sagt:

    Guten Morgen,
    witzig geschrieben und toll ausgeschmückt mit phantastischen Fotos .
    bin begeistert !
    ♥lichen Gruß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Stoff bedrucken mit Strukturwalzen - Geschirrtuch Kissen Tischdecke gestalten DIY Anleitung
Outdoor-Geschirr & Picknickgeschirr schnell selbst gestalten - DIY mit Strukturwalzen
Servietten besticken Farn - embroidery napkins fern DIY Anleitung Stickideen Urban Jungle Greenery
Lampions gestalten und verschönern - natürlich grün DIY Anleitung Urban Jungle Greenery
Picknick im Grünen - Packliste DIY Ideen
DIY Kissenhülle besticken - Kreuz-Motiv mit French Knot Knötchenstich
Bandsalat
GermanInteriorBloggers_250px Stylebook BlogStars Nähanleitungen, Häkelanleitung, Stricken und DIY Kurse

Sämtliche Inhalte, Fotos, Texte und Graphiken sowie Schnittmuster sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden. Ausnahmen bedürfen der ausdrücklichen schriftlichen Zustimmung.

Impressum & Datenschutz
© 2017 ZWO:STE