Post Grid lazy load
Das Bild zum Sonntag! Endlich mal wieder sonntags ein Bild, ein einzig kleines Bild. Ohne viele Worte oder gar Geplänkel… Klang der Natur und des Sommers bei konsequentem Verzicht auf die Darstellung von Vogelgezwitscher in gleicher Art und Weise. Hab vielen Dank für deine Aufmerksamkeit, liebst Sandra.
Erst die Arbeit, dann das Vergnügen. Eine Weisheit, die beim Picknicken Wirklichkeit wird. Der Weg ins grüne Zimmer wird ein weiter sein, anstrengend und schwer... Neben den vollmundigsten Leckerbissen und zeitvertreibenden Lieblingsdingen gehört die Picknickdecke zur Basisausstattung. Den Allerwertesten bettet man am liebsten auf einem karierten Rasenüberzieher. Wie sonst soll
Das Bild zum Sonntag! Endlich mal wieder sonntags ein Bild, ein einzig kleines Bild. Ohne viele Worte oder gar Geplänkel… Ha.. Bikini-Saison. Süßes Früchtchen mal ganz schlüpfrig! Hab vielen Dank für deine Aufmerksamkeit, liebst Sandra.
Quer gedacht und endlich getan. Schon lange wollte ich meinen Webrahmen für eine Deko einspannen, aber irgendwie kam alles anders. Inzwischen ist der Webrahmen ein quadratischer Holzrahmen und draußen herrschen Temperaturen jenseits von Wolle und schweren Wandbehängen. Nudenn, etwas sommerlich, zart Leichtes schwebte mir vor. Natürliches Grün. Eine Wiese an
Das Bild zum Sonntag! Endlich mal wieder sonntags ein Bild, ein einzig kleines Bild. Ohne viele Worte oder gar Geplänkel… Früh übt sich, was mal ein Schachbrettmuster werden will. Keine ganze Fläche - aber ein Effekt, der mich sehr ans Schachbretteln denken lässt. Nicht von Menschenhand geschaffen – nur geschoben:
Werte Herrschaften, das digitale Ich sendet wieder. Ja ja, ich hab mich feiern lassen. Was hier nach Urlaubsstimmung schrie, waren in Wirklichkeit das picke packe voll bepackte, pulsierende Leben am Puls der Zeit. Puh. Ich habe mich in emsiger Betriebsamkeit geübt, gewerkelt und gearbeitet, wie es das eh schon arbeitsreiche
Das Bild zum Sonntag! Endlich mal wieder sonntags ein Bild, ein einzig kleines Bild. Ohne viele Worte oder gar Geplänkel… Ein kleines Lebenszeichen und das Versprechen bald wieder mehr Zeit für euch und zwo:ste zu haben - Das ist ein kleiner Wunsch, der ganz sicher in Erfüllung gehen wird. Aber
So. Nun haben sich alle Sensationslüstlinge eingefunden, um das sensible, brisant Lesenswürdigste an mein zukünftiges Ich zu vernehmen. Doch statt brisanter Anekdoten gibt´s hier Altersvorfreuden. Dem neuen Zeit-Alter blicke ich entspannt entgegen. Frei von Pflicht und Leistungsdruck verweile ich im Hier und Jetzt ohne Gedanken an Morgen. Wenn mich die
Liebes zukünftiges Ich, wo auch immer Du verweilst, was auch immer Dich beschäftigt, schön, dass wir zusammen finden und Du mir Deine Aufmerksamkeit schenkst. Eben jene Gunst der Stunde schenkte ich Dir vor ein paar Jahren. Heute. In einer Zeit des Umbruchs, der Ungewissheit und während des obligatorischen Frühjahrsputzes im
Oh du fröhliche! Nach Winter- folgt Frühlingsstimmung und liebgewonnene Bastelutensilien aus den kalten Tagen dürfen mit ein wenig Feinkosmetik die Leichtigkeit des Osterfestes zierien. Die Rede ist von Kreidemarkern. Weil sich ganze Fensterscheiben nunmal nicht an Frühlingssträuche hängen lassen, nutze ich den biblisch gegebenen Anlass, mein Kindheitstrauma aufzuarbeiten: Kunststoffeier im
Das Bild zum Sonntag! Immer mal wieder sonntags ein Bild, ein einzig kleines Bild. Ohne viele Worte oder gar Geplänkel… Verlinkt mit Montagsfreuden, nosewmonday, creadienstag, handmadeontuesday, Herzblutprojekt und dienstagsdinge, Kreativas sowie dem Freutag. Hab vielen Dank für deine Aufmerksamkeit, liebst Sandra.
Endlich. Frisch gestärkt und vom Frühstückstisch losgesagt, reiche ich gut gesättigt die Häkel-Aneitung der flauschigen Schafe als Eierwärmer nach. Beim ersten Beitrag zu den Warmhalte-Hüteschafen hatte ich mich bildtechnisch so verausgabt, dass sich Magengrummeln breit machte. Allein der Anblick. Der Hunger überkam mich. Es tropfte der Zahn, trotz Veggibekenntnis. Merke:
Endlich. Vom Strahlenglanz wachgeküsst, kitzelt die Sonne an der Nasenspitze. Mein ist der Tag. Alles ist möglich. Pure Lebenslust. Auch ohne den Weckruf der innig geliebten Klara neige ich zum Frühaufstehertum. Doch während die Hand Stillschweigen über den Wecker bringt, habe ich keineswegs den Fuß in den Morgenpuschen. Das mag
Das Bild zum Sonntag! Immer mal wieder sonntags ein Bild, ein einzig kleines Bild. Ohne viele Worte oder gar Geplänkel… Einer von 80 Mio ... Welches Runde eckt nicht an? ... Einer ist anders... Verlinkt mit Montagsfreuden, nosewmonday, creadienstag, handmadeontuesday, Herzblutprojekt und dienstagsdinge, Kreativas sowie dem Freutag. Hab vielen Dank
Es frühlingt, es österlicht. Zumindest kalendarisch, sodass ich versucht bin, den Nestbau voranzutreiben und der Korbwarenzunft beizutreten. Dafür stellt uns die Natur, als ästhetischer Architekt, eine Fülle von Materialien zur Verfügung. Man muss sich nur bedienen. Und das tat ich voller Experimentierfreude und mit Scherenhänden. Ich zupfte ein paar Äste
Das Bild zum Sonntag! Immer mal wieder sonntags ein Bild, ein einzig kleines Bild. Ohne viele Worte oder gar Geplänkel… Schmetterlingsflügel schlagen - Frühlingsgefühle blühen. Verlinkt mit Montagsfreuden, nosewmonday, creadienstag, handmadeontuesday, Herzblutprojekt und dienstagsdinge, Kreativas sowie dem Freutag. Hab vielen Dank für deine Aufmerksamkeit, liebst Sandra.
Der Einfachheit halber quadratisch, praktisch, gut werkeln und zugleich den Spieltrieb des werten Herrlichen stillen. Ein Trophäensockel für das perfekte Frühstücksei. Denn das perfekte Frühstücksei gilt gemeinhin als eines der letzten Geheimnisse hoher Kochkunst und die Überzeugung darüber spaltet Geschmäcker wie Eier gleichermaßen. Aber egal ob gekonnt gekocht oder geschickt
Das Bild zum Sonntag! Immer mal wieder sonntags ein Bild, ein einzig kleines Bild. Ohne viele Worte oder gar Geplänkel… À la minute unsere Sieben auf einen Streich - Brunch-Bruch - Kalzium-Konfetti - Eier-Matrjoschka! Verlinkt mit mit Montagsfreuden, nosewmonday, creadienstag, handmadeontuesday, Herzblutprojekt und dienstagsdinge, Kreativas sowie dem Freutag. Hab vielen
Als Jahreszeit ist der Winter jetzt nicht mehr tragbar. Wenngleich der ausgesprochen farblose Gesell als Fotomotiv höhst verehrt wird. Ich schätze seine fotogene Vielfalt. Weiß in jeder Schattierung. Bestens geeignet, um mich endlich im Projekt Graustufen einzureihen. Aktuelles Thema Winterlandschaften. Farben des Winters Ein mit Schwarz gepanschtes Weiß, monochrom. Eine
Das Bild zum Sonntag! Immer mal wieder sonntags ein Bild, ein einzig kleines Bild. Ohne viele Worte oder gar Geplänkel…
Das Bild zum Sonntag! Immer mal wieder sonntags ein Bild, ein einzig kleines Bild. Ohne viele Worte oder gar Geplänkel… Erkenntnis TIC TAC TOE, oder nachher ist man immer schlauer! Christrosen in der Vase Die Haltbarkeit von Christrosen in der Vase ist bedauerlicherweise sehr begrenzt. An einem möglichst kühlen Ort
Tschüss – das heißt auf Wiedersehen! Man nehme Abschied, ein Lebewohl Weiß unter freiem Himmel. Grün ist die Zukunft. Winter, es ist an der Zeit sich vorläufig zu trennen. Das Schneesymbol verschwindet allmählich aus der Wetterkarte, wenngleich sich die Temperaturen spürbar eingenistet haben. Dennoch, der Winter macht sich dünne... buchstäblich.
Das Bild zum Sonntag! Immer mal wieder sonntags ein Bild, ein einzig kleines Bild. Ohne viel Gedachtes oder gar Gemachtes... Gebacken mit weiß - Gegessen in goldgelb. Hab vielen Dank für deine Aufmerksamkeit, frühstückend Sandra.
Valentinstag. Einsein - Zweisam - Gemeinsam! Knosprige Triebe, prächtige Stilblüten und wildes Treiben - Die Liebe macht, was sie will... Schnulzensongs verständlicher, die Sonne strahlender, Romantik begreifbarer, Liebeserklärungen hörenswerter, Mülltüten leerer, Stille redlicher, Hürden schaffbarer, Schenken freudiger, Kerzenschein schmeichelnder und Necken spaßiger. Kuscheln gemütlicher, Zweisamkeit lustiger, das Leid geteilter, das
Händchen haltend durch den Schnee. Etwa eine Stunde Fahrt sollte es dauern, bis die Schneeabstinenz überwunden ist und das Graubraune dem Weißen wich. Ein winterlicher Landstrich bestehend aus klirrender Stille und weißem Glanz. So nah und so ganz anders als die wechselhafte Westwetterlage daheim. Während es anderorts ein ganz gewöhnliches
Das Bild zum Sonntag! Immer wieder sonntags ein Bild, ein einzig kleines Bild. Ohne viele Worte oder gar Geplänkel... Hab vielen Dank für deine Aufmerksamkeit, liebst Sandra.
Wer Ohren hat, der höre. Wer Ohren hat, der friere. Als Leibwächter für besonders Leidende bieten sich Ohrenschützer an. Nicht die Puschel mit Draht - die verstärken den Leidensdruck. Gemeint sind Stirnbänder. Flauschig weich und wollig warm. Mit einem Strickliesel galt es Schnüre zu stricken. Eine Geduldsprobe. Es drohte dem
Das Bild zum Sonntag! Immer wieder sonntags ein Bild, ein einzig Bild. Ohne viele Worte oder gar Geplänkel... Eigentlich. Mehr Text - mehr Bilder. Denn die liebe Julia hat sich zur Aufgabe gemacht, uns auszuhorchen und vorab nachdenken zu lassen. Und wer lieb fragt, der bekommt auch eine kleine feine
Das Bild zum Sonntag - diesmal wortreicher für euch Lieben, Liebsten und Allerliebsten: Von Herzen mein Glückwunsch-Repertoire für jeden Einzelnen von euch: Sinnfreie Überraschungen, interessante Begegnungen, spannende Erlebnisse, ruhige Tage sowie Gesundheit und positiven Wahnsinn. Ich wünsche kriechende Krümelmonster, Glücksmomente, grüne Ampeln, Chancen, lächelnde Gesichter und kleine Alltagsfreuden. Dazu Phantasie, Spontanität
Das Bild zum (vierten Advents-)Sonntag! Immer wieder sonntags ein Bild, ein einzig Bild. Ohne viele Worte oder gar Geplänkel... Hab vielen Dank für deine Aufmerksamkeit, liebst Sandra.

Sämtliche Inhalte, Fotos, Texte und Graphiken sowie Schnittmuster sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden. Ausnahmen bedürfen der ausdrücklichen schriftlichen Zustimmung.

Impressum & Datenschutz
© 2021 ZWO:STE